Altersvorsorge | Rente | Lebensversicherung | Rentenversicherung | Pensionsfonds


Direkt zum Seiteninhalt

Hinterbliebenenschutz | Private Rentenversicherung | Vergleich Altersvorsorge

Private Rentenversicherung

Es kann vereinbart werden, dass bei Todesfall in der Aufschubzeit ein für diesen Fall bezeichneter Bezugsberechtigter eine Leibrente (z.B. Witwenrente) oder eine abgekürzte Leibrente (Waisenrente) erhält.

Der Hinterbliebene bekommt monatlich eine Rente aus dem Vertrag ausbezahlt. Dies ist besonders wichtig, wenn der Versorger der Familie verstirbt und plötzlich kein Einkommen mehr vorhanden ist.

Die Hinterbliebenen können sich neu orientieren, um Einkommen zu beziehen. Die Waisenrente ist in der Regel nur begrenzt gültig.




Genesung pur
Gebäudeversicherung

Startseite | Betriebliche Altersvorsorge | Fondsgebundene Altersvorsorge | Private Rentenversicherung | Riester Rente | Rürup-Rente | Kapitalbildende Lebensversicherung | Rückdeckungs- versicherung | Zahlungsschwierigkeiten | Altersstruktur | Vorsorge mal anders | Beratung | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü